Kurz gesagt

Vielen Dank für Nichts

Geförderte Filme auf der Schweizer Oscar-Shortlist

10.09.2014

«Traumland» und «Vielen Dank für Nichts» sind mögliche Oscar-Kandidaten. 

Eine vom Bundesamt für Kultur eingesetzte Jury bestimmt, welcher Schweizer Film ins Rennen um die begehrteste Filmtrophäe geht. Fünf Filme stehen zur Auswahl, mit «Traumland» von Petra Volpe (vgl. Artikel) und «Vielen Dank für Nichts» (Bild) von Oliver Paulus und Stefan Hillebrand sind gleich zwei darunter, die vom Migros-Kulturprozent unterstützt worden sind. Der Schweizer Oscar-Kandidat wird am 20. September am Festival Delémont-Hollywood bekannt gegeben. Wir drücken den Filmemachern die Daumen.

GDI Der nächste Luxus

Luxus-Bedürfnisse verändern sich

10.09.2014

Essenz statt Exzess: Das zeigt die GDI-Studie «Der nächste Luxus – Was uns in Zukunft lieb und teuer ist».

Die neue Studie des GDI Gottlieb Duttweiler Institute zum Wandel im Luxusmarkt zeigt, dass die Schweizerinnen und die Deutschen luxusmüde sind. Insgesamt lässt sich eine Verschiebung der Wertehaltung der Konsumenten von der Anschaffung hin zu einer «Verschlichterung» beobachten. So wird z.B. eine Auszeit im Büro dem Kauf eines teuren Produkts vorgezogen. Auch Statussymbole werden neu definiert: Statt eines Autos gilt ein handgefertigtes Fahrrad als begehrenswert. Das Fazit: Das Bedürfnis nach essenziellen Erfahrungen ist heute grösser als der Wunsch, materielle Produkte anzuhäufen. 

Die Autorin der Studie im Video-Interview 
Die GDI-Studie ist hier beziehbar 

Judith Goudal 6

Schauspiel-Wettbewerb 2014

10.09.2014

13 Nachwuchstalente aus der Deutschschweiz und der Romandie wurden ausgezeichnet.

Am diesjährigen Schauspiel-Wettbewerb des Migros-Kulturprozent haben 13 talentierte Schauspielerinnen und Schauspieler die beiden Jurys für die deutsch- und die französischsprachige Schweiz überzeugt. Sie erhalten Studienpreise in der Höhe von je 14´400 CHF. Vier Nachwuchsschauspielerinnen wurden zudem mit einem Förderpreis ausgezeichnet: Gina Haller (AG), Elisa Plüss (ZH), Juliette Vernerey (NE) sowie Judith Goudal (GE, im Bild).

Zur Pressemitteilung

Best Swiss Video Clip

«Best Swiss Video Clip» – jetzt Musikvideos einreichen

03.09.2014

Für den besten Schweizer Videoclip gibt es 5000 CHF zu gewinnen


Das Popmusikfestival m4music des Migros-Kulturprozent und die Solothurner Filmtage suchen den besten Schweizer Videoclip des Jahres. Bis 3. Oktober 2014 können Musikvideos online angemeldet werden. Die für die Shortlist ausgewählten Filme werden im Januar 2015 an den 50. Solothurner Filmtagen gezeigt und im März 2015 wird im Rahmen von m4music der «Best Swiss Video Clip» gekürt. Der dort zu vergebende Jury- als auch der Publikums-Award sind mit je 5000 CHF dotiert.

Informationen und Anmeldung

m4music 2014 Wolfman

Popmusikfestival m4music zu Gast in Berlin

02.09.2014

Schweizer Bands treten im Rahmen der Berlin Music Week auf


Damit der deutsche und der Schweizer Musikmarkt voneinander profitieren können, vertieft das Popmusikfestival m4music des Migros-Kulturprozent den Austausch. Am 4. September präsentieren sich an der Berlin Music Week im Rahmen zweier Panels die Schweizer Musikfestivals und Klubs. Abends treten die Bands OY, Anna Aaron, Wolfman, Jaakko Eino Kalevi sowie ein geheimnisumwobener Surprise Act auf. 

Donnerstag 4.9.2014, Postbahnhof Berlin
Swiss Business Mixer ab 14 Uhr, Auftritte ab 21 Uhr

www.firstwetakeberlin.de
www.m4music.ch

Generationenübergreifendes Jassen

Generationen-Jass

01.09.2014

Der «Generationen-Jass» des Migros-Kulturprozent verbindet Alt und Jung. 


Im Rahmen des Projekts «Generationen-Jass» finden an acht Orten in der Ostschweiz Jassturniere statt. Gespielt wird ein Partner-Schieber in fixen Paaren (Altersunterschied mind. 15 Jahre). Kinder und Jugendliche haben dabei immer eine Bezugsperson mit im Spiel, die sie kennen. Zudem können sie in Übungsstunden bei erfahrenen Kartenspielern das Jassen erlernen oder verbessern. Teilnehmenden Schulklassen winkt der Gewinn einer Klassenreise in die Bäderwelt Säntispark in Abtwil. (nbr) 

Generationen-Jassturniere: 20.9. Schaffhausen, 27.9. Winterthur und Steckborn, 25.10. Gossau und Chur, 5.11. Rorschach, 8.11. St. Gallen, 15.11. Fehraltorf

Informationen und Anmeldung

Startrampe KG

Starthilfe für Ostschweizer Bands

29.08.2014

Das Projekt «Startrampe» ist auch an den letzten Open Airs des Jahres vertreten


Das Projekt «Startrampe» des Migros-Kulturprozent schafft Auftrittsmöglichkeiten für Musikerinnen und Musiker aus der Ostschweiz. Regionale Bands treten unter professionellen Bedingungen vor ein grösseres Publikum und knüpfen wichtige Kontakte zur Schweizer Musikszene. Im Sommer war die Nachwuchsbühne an verschiedenen Festivals präsent. Nun stehen die letzten Open Airs dieses Jahres mit Beteiligung der Startrampe unmittelbar bevor: Vom 29. bis 31. August findet in Appenzell das Clanx Festival statt, vom 12. bis 14. September folgt das Weihern Unplugged in St. Gallen. Für die kalten Monate zieht sich die Startrampe in die Clubs zurück: Auf der Agenda stehen Abende mit lokalen Bands im Churer Selig, in der Kammgarn in Schaffhausen und im Gare de Lion in Wil.

Startrampe

Timber

Fantoche: Animiertes Baden

27.08.2014

Zum 12. Mal findet das Festival für Animationsfilm statt. Das Migros-Kulturprozent fördert den Schweizer Wettbewerb.

Wahrscheinlich ist Fantoche das vielfältigste aller Schweizer Filmfestivals, denn im Animationsfilm ist fast alles möglich: Ob Kurz- oder Spielfilm, ob kindgerecht oder ernst, ob experimentell, klassisch, realistisch, fantastisch, asiatisch oder US-amerikanisch – am Fantoche gibt es alles. Besonderes Augenmerk gilt dieses Jahr Japan, dessen Anime-Tradition weit zurückreicht. Zudem gibt es ein reichhaltiges Programm zum Thema Krieg und Frieden und eine Sektion speziell für Kinder. Herzstücke des Festivals sind der internationale Wettbewerb und der vom Migros-Kulturprozent unterstützte Schweizer Wettbewerb.

Fantoche: 2.–7. September 2014.

(Bild: «Timber» von Nils Hedinger)

Service Inbegriffe Marlise Schoch

Kinostart «Service inbegriffe»

27.08.2014

Eric Bergkrauts Dokumentarfilm zeigt die Schweiz im Spiegel ihrer Beizen


Mit «Service inbegriffe» kommt der zweite Film ins Kino, der im Rahmen des CH-Dokfilm-Wettbewerb des Migros-Kulturprozent produziert worden ist. Wirtinnen, Stammgäste, Reisende: Regisseur Eric Bergkraut erzählt von der Beiz als Ort der Gastlichkeit, als öffentlichem Wohnzimmer, in dem sich Gesellschaftsschichten durchmischen. Der Film zeigt aber auch eine Schweiz im Wandel – etwa den Druck, in den traditionelle Strukturen in einer zunehmend auf Wirtschaftlichkeit ausgerichteten Welt geraten.

«Service inbegriffe» läuft ab 9. September in den Schweizer Kinos. Die genaue Liste finden Sie hier.

Bericht zum Film

The Pixels

Bühne frei für Nachwuchsbands

26.08.2014

Drei lokale Bandwettbewerbe unterstützen junge Talente


Seit 25 Jahren unterstützt das Migros-Kulturprozent junge Musiker mit lokalen Bandwettbewerben. Band it (Zürich), BandXsz (Schwyz) und BandXost (Ostschweiz/Liechtenstein) motivieren Jugendliche, eine Band zu gründen, ihren eigenen Stil zu finden und für die Bühne zu proben. In den Vorausscheidungen bewertet eine Jury Technik, Songwahl und Auftreten und gibt ein konstruktives Feedback. Beim Band-it-Finale 2014 in Winterthur überzeugte die Indie-Band The Pixels, in Schwyz gewann die Rockgruppe Night Prowler. Für die Austragung von BandXost 2014 können sich Nachwuchsbands noch bis 15. September hier anmelden. 

(Bild: The Pixels. © Lukas Kellenberger)

Rocken statt Abhängen

Beiträge 1 - 10 von 747
Diese Seite
Migros Kulturprozent Newsletter

Migros-Kulturprozent Newsletter

Jeden Monat spannende News & Kulturtipps erfahren. Jetzt abonnieren!

Migros Kulturprozent Youtube

Migros-Kulturprozent Youtube Channel

Entdecke das Migros-Kulturprozent auf YouTube