Migros Kulturprozent Newsletter
Migros Kulturprozent

Newsletter Gesellschaft Migros-Kulturprozent

NEWSLETTER GESELLSCHAFT MIGROS-KULTURPROZENT | 9. September 2014 | 5.0

Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren

Führten Sie heute schon ein Gespräch auf Augenhöhe? Wenn ja, wie sicher sind Sie, dass Ihr Gegenüber die Augenhöhe ähnlich erlebte und einschätzen würde wie Sie?

Das Thema Augenhöhe hat an einer Tagung über «Selbstorganisation und Vernetzung im Alter» eine erstaunliche Resonanz gefunden. Der Soziologe, Peter Gross, machte mit anschaulichen Beispielen deutlich, wie bei älteren Menschen eine Begegnungen auf Augenhöhe manchmal subtil sabotiert wird. Dieses Statement hat eine rege Diskussion über die subjektiven und objektiven Bedingungen von Augenhöhe ausgelöst. Wie entsteht Augenhöhe und was bewirkt sie?

Unbestritten war, dass Alters-, Rollen-, Status- oder Bildungsunterschiede eine Begegnung auf Augenhöhe erschweren oder gar verunmöglichen. Unbestritten war auch, dass das Thema weiter verfolgt werden sollte. Beispielsweise in einer Tagung mit Menschen, die sich in unterschiedlichen Projekten und Netzwerken engagieren und sich auf Augenhöhe begegnen möchten.

Robert Sempach
Projektleiter Gesundheit
Direktion Kultur und Soziales
Migros-Genossenschafts-Bund


Back
to Top

ARBEIT & GESELLSCHAFT

Netzwerk freiwillig.engagiert

Jahrestagung Freiwilligenarbeit 2014

Die Jahrestagung des Netzwerks freiwillig.engagiert 2014 findet am 10. November 2014 in Olten zum Thema «Hauptsache Motivation! Nebensache Qualität?» statt. Referate und Workshops begleiten durch den Tag; die Pausen garantieren den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung. Melden Sie sich rasch an, die Platzzahl ist beschränkt.


mehr Informationen


Back
to Top

GENERATIONEN

GrossmütterRevolution

«Bleibe oder gehe ich?»

Das diesjährige GrossmütterForum am 23. Oktober 2014 in Bern nimmt sich eines wichtigen, aber nicht leichten Themas an: Würde, Autonomie, Tod und Suizid im Alter. Die Teilnehmer- Innen diskutieren mit Fachleuten über die Vorstellung eines würdigen Lebens im Alter und eines würdigen Sterbens. Es sind nur noch wenige Plätze frei.


mehr Informationen


Back
to Top

GESUNDHEIT

TAVOLATA und Kebab+

Begegnungen auf Augenhöhe

«Begegnungen auf Augenhöhe – Menschen aus verschieden Netzwerken im Dialog». Die Bereiche Gesundheit und Generationen des Migros-Kulturprozent und die Pädago- gische Hochschule Zürich laden am 10. November 2014 zur 3. Netzwerktagung ein. Hauptreferent ist der Gerald Koller vom Forum Lebensqualität aus Österreich.


mehr Informationen


Back
to Top

MIGRATION & INTEGRATION

conTAKT-net.ch

Willkommen Stadt Solothurn

Am 3. September 2014 hat die Stadt Solothurn mit einer Presse- konferenz ihre mit conTAKT-net.ch erarbeitete Webseite für Neuzuzüger lanciert. Die Seite gibt auf übersichtliche Art Antworten auf über 200 Fragen zu Themen wie Arbeit, Wohnen oder Freizeit. Innovativ ist die erstmals in einem net-Projekt erfolgte Integration der Themen Alter und Jugend.


mehr Informationen


Back
to Top

Tipp

«GiM – Generationen im Museum»

Vernissage «Auf Augenhöhe»

«GiM – Generationen im Museum» fördert Generationen- begegnungen in Museen. Über 30 Museen haben mitge- macht. Die Publikation «Auf Augenhöhe» porträtiert die vielfältigen Begegnungen und bietet mit Fachtexten eine Diskussionsgrundlage. Kommen Sie zur Vernissage:

17. September, Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich
25. September, Kunstmuseum St. Gallen
30. Oktober, Alpines Museum Bern


mehr Informationen


Back
to Top

Und Ausserdem

Bugnplay.ch

Ehrgeiz und Experimentierfreude

Mit einer raffiniert umgebauten Schreibmaschine hat Dario Breitenstein den Hauptpreis bei bugnplay.ch gewonnen. Der Medien- und Roboterwettbewerb des Migros-Kulturprozent animiert Kinder und Jugendliche, mit digitalen Medien und Elektronik zu tüfteln. Er steht für eine kreative Freizeit- gestaltung und ermuntert sie zur Experimentierfreude.


mehr Informationen


Back
to Top

Team


Leiter Soziales

Arbeit /
Gesellschaft

Integration /
Migration

Generationen

Gesundheit

Heinz Altorfer
heinz.altorfer@mgb.ch

Cornelia Hürzeler
cornelia.huerzeler@mgb.ch

Luzia Kurmann
luzia.kurmann@mgb.ch

Jessica Schnelle
jessica.schnelle@mgb.ch

Robert Sempach
robert.sempach@mgb.ch

Sie sind bei uns mit folgender E-Mail-Adresse für den Empfang dieses Newsletters registriert: test@additiv.ch


> Newsletter abbestellen
> Newsletter weiterempfehlen
> Newsletter als PDF
> Newsletter für die Romandie abonnieren


Back
to Top

Newsletter Gesellschaft (newsletter-gesellschaft@migros-kulturprozent.ch)
Erscheinungsweise: alle zwei Monate

© 2014 Migros-Genossenschafts-Bund – Direktion Kultur und Soziales