Poetisches und politisches Kabarett
Frisch nominierte schön&gut treffen «Mary» IM HOCHHAUS

IM HOCHHAUS – Die Kleinkunstbühne des Migros-Kulturprozent

Der fünfte Streich von schön&gut, die für den Schweizer Kleinkunstpreis 2017 nominiert sind, bringt einmal mehr Wortwitz, Gesang, geistreiche Satire und grenzenlose Fantasie. «Mary» ist am Freitag, 17. und Samstag, 18. Februar 2017 IM HOCHHAUS, der Kleinkunstbühne des Migros-Kulturprozent am Limmatplatz in Zürich, zu Gast.

Die Spannung steigt: Erhält Agneta den Schweizer Pass? Passt er ihr überhaupt? Geht Schön? Wer ist hier eigentlich fremd? Und wer um alles in der Welt ist Mary? Auf dem Dorfplatz von Grosshöchstetten steht Agneta, die Lettin. Ihr Herz klopft. Heute Abend soll sie eingebürgert werden. Von Gemeindepräsident Kellenberger höchstpersönlich. Sein Herz schlägt für sie. Sie schmeisst seinen Haushalt. Er aber glaubt, sie gehe fremd. Mit Metzger Schön. Schweizerin werden und dabei fremd gehen? Geht gar nicht. Dafür geht Schön. In die Fremde. Er hat seine Metzgerei in den Sand gesetzt, jetzt überlässt er sie den Fremden. Kellenberger ist gelinde gesagt befremdet. Auf der Linde wiederum sitzen Herr und Frau Meise und wundern sich. Und was tut Frau Gut? Der wird’s irgendwann zu bunt, und kurz vor der Gemeindeversammlung hält sie den Dörflern auf ungeahnte Weise den Spiegel vor...

Schön & gut

Schön&gut alias Anna-Katharina Rickert und Ralf Schlatter ist es stets gelungen, ihre Figuren und ihre Geschichten stimmig weiterzuentwickeln und gleichzeitig den höchsten Anspruch an Sprache und Text aufrechtzuerhalten. Mit «Mary» (Regie: Roland Sauter) schreiben die beiden, die seit 2003 mit ihrem poetischen und politischen Kabarett auf den Kleinkunstbühnen der Deutschschweiz unterwegs sind, das fünfte Kapitel ihrer Grosshöchstetten-Saga. 2004 erhielten Rickert und Schlatter für ihr Schaffen den Salzburger Stier, 2014 den Schweizer Kabarettpreis Cornichon. Nun wurden sie für den Schweizer Kleinkunstpreis 2017 nominiert. Der oder die Preisträger werden am 20. April 2017 im Rahmen der Eröffnungsgala der Künsterbörse Thun bekanntgegeben.

Die Vorstellungen IM HOCHHAUS am Freitag, 17. und Samstag, 18. Februar 2017 beginnen jeweils um 20 Uhr. Abendkasse und Bar sind ab 19 Uhr geöffnet. Detaillierte Infos zum Programm und zur Reservation von Eintrittskarten finden sich online unter www.im-hochhaus.ch. Der Eintrittspreis beträgt 23 Franken resp. 18 Franken (ermässigt).

Auskünfte an Medienschaffende:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 044 277 20 79, barbara.salm@mgb.ch
Bildmaterial und die vorliegende Medienmitteilung unter www.im-hochhaus.ch/medien

Download Medieninformationen

Medienmitteilung vom 1.2.2017 – Poetisches und politisches Kabarett: Frisch nominierte schön&gut treffen «Mary» IM HOCHHAUS


Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft.
www.migros-kulturprozent.ch