Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr

Ich freue mich, Ihnen den neuen Newsletter zu den gesellschaftlichen und sozialen Aktivitäten des Migros-Kulturprozent vorstellen zu dürfen.

Sie sind bisher mit dem Projekt Innovage in Berührung gekommen. Ich lade Sie ein, sich künftig regelmässig über weitere soziale Projekte des Migros-Kulturprozent und über Entwicklungen im Umfeld unserer Engagements informieren zu lassen.

Die Anmeldung zum neuen Newsletter Gesellschaft erfolgt hier.

Wenn Sie den Newsletter nicht wünschen, müssen Sie nichts unternehmen. Dann wird Ihre E-Mail-Adresse automatisch aus dem Verteiler gelöscht.


Herzlichen Dank für Ihr Interesse.

Freundliche Grüsse

Heinz Altorfer
Leiter Soziales
________________________
Migros-Genossenschafts-Bund
Direktion Kultur und Soziales
Soziales
Josefstr. 214
8031 Zürich
Direktwahl +41 44 277 21 70
Zentrale +41 44 277 21 11
Fax +41 44 277 23 35

heinz.altorfer@mgb.ch
www.migros-kulturprozent.ch


Migros Kulturprozent

NEWSLETTER GESELLSCHAFT MIGROS-KULTURPROZENT | 10. Mai 2012 | 1.0

Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren

Wenn Sie wollen, erhalten Sie von nun an alle zwei Monate diesen neuen Newsletter des Migros-Kulturprozent. Warum richten wir uns an Sie? Da Sie schon bisher mit einem Engagement des Migros-Kulturprozent in Kontakt gekommen sind, gehen wir davon aus, dass Sie an gesellschaftlichen Themen interessiert sind. Und wenn Sie Impulse suchen, die Sie persönlich oder beruflich inspirieren, dann werden Sie mit den News zu unseren Aktivitäten gut bedient sein.

Wissen Sie, wie viel eine Vereinspräsidentin verdienen soll? Haben Sie schon davon gehört, dass Kinder lernen, sich freiwillig für die Gemeinschaft zu engagieren? Sind Sie im Bild, was der Bundesrat zu Grosseltern meint? Möchten Sie Gastgeber werden?

Viel Vergnügen bei der Lektüre! Über ein Feedback, Fragen, Anmerkungen oder einfach eine Nachricht von Ihnen würden wir uns sehr freuen.

Freundliche Grüsse
Heinz Altorfer
Leiter Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund
Direktion Kultur und Soziales


Back
to Top

Tipp

Wie viel verdient Ihre Vereinspräsidentin?

Die finanzielle Entschädigung von Vorstandsarbeit gibt in Vereinen immer wieder Anlass zu Auseinander-
setzungen. vitamin B, die Fachstelle für Vereins- und Vorstandsarbeit, hat eine neue Arbeitshilfe publiziert mit praktischen Tipps, Grundlagenmaterial und weiterführenden Informationen. Diese und weitere Arbeitshilfen finden Sie auf der Website von vitamin B.

> Weitere Informationen




Back
to Top

ARBEIT / GESELLSCHAFT

Service-Learning

Schulklassen engagieren sich für andere und lernen dabei für sich selber

In Service-Learning-Projekten lernen die Schülerinnen und Schüler im Unterricht und setzen sich für eine gute Sache ein. Möchten Sie Service-Learning erproben? Wir unterstützen Sie bei der Realisierung Ihres Service-Learning-Projekts. Ab dem Schuljahr 2012/13 geben wir allen Klassen und Schulen die Möglichkeit, ein Service-Learning-Projekt im Rahmen unseres Lernnetzwerks durchzuführen.

> Weitere Informationen


Back
to Top

Generationen

GrossmütterRevolution

Im Nationalrat: Grossmütter bleiben politisch ein Thema

Gegen ein negatives Bild in der Politik engagieren sich Frauen der GrossmütterRevolution des Migros-Kulturprozent. «Grossmütter erfüllen mehr als nur eine biologische Funktion, sie übernehmen innerhalb der Generationen Aufgaben nach oben und unten, …», schreibt Nationalrätin Franziska Teuscher in ihrer Eingabe an den Bundesrat.

> Weitere Informationen


Back
to Top

Migration / Integration

contakt-citoyenneté

«So viele spannende Projektideen hätte ich nicht erwartet!»

«Ich wusste, es gibt viele Menschen mit guten Projektideen, die sich freiwillig für Qualität im interkulturellen Zusammenleben engagieren. Dass der Jury im Mai aber rund 100 Projektideen aus der ganzen Schweiz zur Beurteilung vorliegen, übertrifft unsere Erwartungen.» Luzia Kurmann, Projektleiterin

> Weitere Informationen


Back
to Top

Gesundheit

Tavolata

Die zweite TAVOLATA-Jahrestagung fand grosse Resonanz und erntete viel Applaus

Im jungen TAVOLATA-Projekt fand im März 2012 in Zürich die 2. Netzwerk-Tagung mit rund hundert Mitgliedern statt. Zum Referat von Gerald Koller, einem Gesundheitsfachmann aus Österreich, meinten viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer: «Das war ein einmaliger Impuls mit viel Tiefgang und Humor.» Der virtuose Redner sprach über die Kunst des Palaverns.

> Weitere Informationen


Back
to Top

Engagement

Die soziale Seite des Migros-Kulturprozent

Das Migros-Kulturprozent leistet einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt, um die Lebensqualität der Menschen in der Schweiz zu stärken. Es konzipiert und realisiert eigene Projekte in den Bereichen Freiwilligenarbeit, Generationenbeziehungen, Migration, Interkulturalität sowie Gesundheitsförderung. Auf diese Weise engagiert es sich aktiv für die Gesellschaft.

> Weitere Informationen


Back
to Top

Team


Leiter Soziales

Arbeit /
Gesellschaft

Integration /
Migration

Generationen

Gesundheit

Heinz Altorfer
heinz.altorfer@mgb.ch

Cornelia Hürzeler
cornelia.huerzeler@mgb.ch

Luzia Kurmann
luzia.kurmann@mgb.ch

Jessica Schnelle
jessica.schnelle@mgb.ch

Robert Sempach
robert.sempach@mgb.ch

Sie sind bei uns mit folgender E-Mail-Adresse für den Empfang dieses Newsletters registriert:


> Newsletter abbestellen
> Newsletter weiterempfehlen
> Newsletter als PDF


Back
to Top

Newsletter Gesellschaft (newsletter-gesellschaft@migros-kulturprozent.ch)
Erscheinungsweise: alle zwei Monate

© 2012 Migros-Genossenschafts-Bund – Direktion Kultur und Soziales