Februar 2014

Folgen Sie uns auf:  

Sehr geehrte Damen und Herren

Das Thema Generationen und ihre Beziehungen wird aktuell in vielen Kontexten diskutiert, denn mit dem demographischen Wandel verändert sich ebenso die Struktur unserer Gesellschaft. Die offensichtlichste Folge ist eine Bedrohung der Sicherheit unserer Sozialwerke. Es sind aber auch neue Gesellschaftsgruppen entstanden wie die «jungen Alten», die nach der Pensionierung ein ausgesprochen aktives Leben führen. Sie haben viel Know-how, das sie weitergeben können – nur fehlen dafür ausserhalb von Familie und Arbeit geeignete Orte. Bereits absehbar ist, dass es für den steigenden Bedarf der Altenpflege schon bald zu wenig Personal und Einrichtungen geben wird.

Das Migros-Kulturprozent unterstützt eine Vielzahl von Projekten, welche das Verständnis zwischen den Generationen vertiefen möchten. Innitiativen wie Tischgemeinschaften für ältere Menschen (Tavolata), die Weitergabe von Erfahrungswissen (Innovage), die GrossmütterRevolution oder die Generationenakademie zeigen, dass der tiefgreifende soziale Wandel, den wir gerade erleben, nicht zwingend ein Zeitbombe sein muss.

Bleiben Sie am Puls der Kultur!
Ihr Migros-Kulturprozent

Hier können Sie unseren Newsletter weiterempfehlen!

Migros-Kulturprozent-Magazin

Generationen-Projekte

«Wir haben den sozialen Zusammenhang im Blick»

Generationen-Projekte sind ein Schwerpunkt der Arbeit des Migros-Kulturprozent. Ist der «Generationenvertrag» gefährdet? Und wie steht es um die Zukunft der Pflege im Alter? Heinz Altorfer erklärt im Gespräch, wie konsequent und mit welchen Absichten sich das Migros-Kulturprozent in diesem hochpolitischen Feld engagiert.

+ weiterlesen

Musiques Suisses

«Eine Mischung aus Euphorie und Todesangst»

Michael Zisman ist gerade 30 Jahre alt und zählt bereits zu den Grossen unter den Bandoneonisten. Kein Wunder, denn seine argentinischen Lehrer gehören zum Umfeld des legendären Astor Piazzolla. Soeben erschien Zismans erstes Album. Ein Gespräch über hoffnungslose Nostalgie und die ungewöhnliche Verbindung von Bandoneon und Jazz-Rock.

+ weiterlesen

Popmusikfestival m4music

Best Swiss Video Clip

Das Popmusikfestival m4music des Migros-Kulturprozent, die Solothurner Filmtage und die Fondation SUISA suchen gemeinsam den besten Schweizer Video Clip. Die fünf von der Jury gekürten Nominierten aus 190 eingereichten Clips können jetzt auf der Website des Migros-Kulturprozent angeschaut und bewertet werden – für das Online-Voting zum Publikumspreis.

+ weiterlesen

Migros-Kulturprozent TV


GDI Gottlieb Duttweiler Institute

«Die Internetwelt spaltet die Gesellschaft»

Driftet unsere Gesellschaft immer weiter auseinander? Am 19. März untersucht der
10. Europäische Trendtag am GDI Gottlieb Duttweiler Institute die Polarisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Referent Norbert Bolz gibt im Video-Interview vorab schon spannende Einblicke ins Tagungsthema.

+ weiterlesen

News

Agenda

Migros-Kulturprozent CH-Dokfilm-Wettbewerb

Daniel Schweizer hat sich durchgesetzt: Sein Projekt «Trading Paradise» gewinnt den 4. Migros-Kulturprozent CH-Dokfilm-Wettbewerb. Das Siegerprojekt nimmt den Rohstoffhandel ins Visier – nach den Enthüllungen rund um die Schweizer Banken die nächste Chronik eines angekündigten Skandals. Die Produktion von «Trading Paradise» wird vom Migros-Kulturprozent finanziert, Kinostart ist voraussichtlich 2015.

+ weiterlesen

Tanzfestival Steps: Der Vorverkauf ist eröffnet!

Zeitgenössischer Tanz vom Feinsten: Bei der Tanzbiennale Steps des Migros-Kulturprozent verführen vom 24. April bis 17. Mai 2014 zwölf internationale Compagnien das Schweizer Publikum. Der Vorverkauf für das landesweit grösste und bedeutendste Tanzfestival ist eröffnet. Mit dem «Steps Pass» können Tickets zu den rund 80 Vorstellungen vergünstigt erworben werden.

+ weiterlesen

Vitamin B: Kursprogramm 2014

Ob Fundraising, die Moderation der Vorstands-Sitzung, das Verfassen eines Jahresberichts oder der gezielte Einsatz von Körpersprache – vitamin B bietet zahlreiche Seminare für ehrenamtliche Vorstands-Mitglieder und Stiftungsräte sowie eine Reihe mit Input-Referaten. Soeben ist das Jahresprogramm 2014 erschienen.

+ weiterlesen

Gesundheitsförderung bei Menschen mit Behinderung

Das Projekt meingleichgewicht des Migros-Kulturprozent unterstützt Projekte, die sich für eine gesunde Lebensweise von Menschen mit Behinderung einsetzen. Eine Fachjury vergibt jährlich Preise in der Höhe von insgesamt CHF 25’000. Am 4. Februar erhielt die Stiftung Schürmatt in Zetzwil den diesjährigen Hauptpreis. Zwei Institutionen aus Genf und Basel bekamen weitere Preise, vier Projekte wurden mit einer Anerkennung ausgezeichnet.

+ weiterlesen

Zu gewinnen: Geschichte zum Aufhängen

Im «Orangen Garten» liegen unendliche Schätze. Im Herbst 2013 ging das Archiv zur Geschichte der Migros für die Öffentlichkeit online. Nun verlost das Migros-Kulturprozent fünf dekorative Plakate mit einem historischen Werbesujet. Teilnahmeschluss ist der 13. Februar 2014.

+ weiterlesen

1

Thom Lutz in der Gessnerallee Zürich

13.02. – 16.02.2014

Rosemary Brown (1916-2001) erhält 1964 Besuch vom Geist Franz Liszts, der sie bittet, Musikstücke zu notieren, die er zu Lebzeiten nicht fertigstellen konnte. Als sie einwilligt, folgen bald darauf weitere «Anfragen» von Bach, Brahms, Beethoven und anderen bekannten Komponisten … Das neue Stück des Luzerner Regisseurs Thom Luz behandelt unsere Angst vor dem Tod und wie die Kunst die Wahrnehmung der Realität verändern kann.

2

Migros Museum für Gegen-wartskunst: «Sacré 101»

14.02.2014

Mit dem Ausstellungsprojekt «Sacré 101 – An Exhibition Based on ‹The Rite of Spring›» geht das Migros Museum für Gegenwartskunst der Wechselwirkung von Tanz und bildender Kunst nach. Im Zentrum steht Igor Strawinskys Schlüsselwerk «Le Sacre du Printemps», der Theaterskandal des 20. Jahrhunderts mit seiner revolutionären Musik und Choreografie. Bis heute faszinieren das Ballett, sein Kontext und seine Historie auch die bildende Kunst.

3

Puppenspiel in St. Gallen

22.02. – 12.03.2014

Das Figurentheater St. Gallen zeigt Sebastian Rysers Puppenspiel «Ente, Tod und Tulpe» nach einem Bilderbuch von Wolf Erlbruch. Eines Tages taucht der Tod bei der Ente auf. Sie erschrickt zunächst – doch bald merkt sie, dass der Tod eigentlich ganz nett ist. Auch der Tod merkt, dass das eine besondere Ente ist, mit der man viel Spass haben kann. Es entwickelt sich eine Geschichte für kleine und grosse Menschen über die wichtigen Fragen des Lebens.

4

Chäs und Brot &
Rock ’n’ Roll

bis 01.03.2014

Lorenz Keiser zeigt sein aktuelles Programm «Chäs und Brot & Rock ’n’ Roll» im Zürcher Theater Seefeld. Der Kabarettist, der eigentlich lieber Blues-Sänger oder Rock-Gitarrist geworden wäre, kaufte sich die Ausstattung einer Rockband. Was er damit machen soll, ist ihm rätselhaft. Spielen kann er nicht, aber er weiss, wo der Lautstärkeregler sitzt. So tut er halt, was er wirklich kann: Er redet.

5

Angélique Kidjo in Zürich

04.03.2014

Die Queen des Afro-Funk, Angélique Kidjo, spielt im Volkshaus Zürich. Nach dem Tod Miriam Makebas ist die aus Benin stammende Sängerin zur wichtigsten Stimme Afrikas geworden. Als Unicef-Botschafterin thematisiert sie in ihren Songs Korruption und Krieg und plädiert für die friedliche Verständigung zwischen den Völkern und Religionen. Zouk und Makossa, Afro-Funk und lateinamerikanische Rhythmen liegen ihr ebenso am Herzen wie die amerikanische Black Music.

Talent des Monats

Karriereschritte im Eiltempo

Die Violoncellistin Chiara Enderle zählt zu den grossen Schweizer Nachwuchshoffnungen in der klassischen Musik. Soeben hat sie beim Talentwettbewerb des Migros-Kulturprozent die Auszeichnung «Migros-Kulturprozent-Solistin» gewonnen und profitiert damit von einem umfassenden individuellen Förderprogramm. 2013 wurde ihr Leben mit pausenlosen Konzertauftritten auf den Kopf gestellt. Dennoch wirkt Chiara Enderle erstaunlich besonnen. Ein Porträt.

+ weiterlesen

Bildungsangebot des Monats

Das Leben verschönern: mit Photoshop

Bilddokumente entstehen heute pausenlos – doch deren Qualität hinterlässt oft Zweifel. Dafür gibt es Photoshop. Mit diesem Programm gelingen am PC rasch sichtbare Bildverbesserungen, Freistellungen und Collagen. Und für das Einmaleins der Bildbearbeitung gibt es die Klubschule Migros. Ihre Lehrer kennen alle Tricks.

+ weiterlesen

Neuerscheinungen

Rahmenbrüche, Rahmenwechsel

Spannende Untersuchungen zu einem aktuellen Trendbegriff: Uwe Wirth hat im Auftrag des Migros-Kulturprozent den vierten Band der Reihe «Wege der Kulturforschung» herausgegeben. Darin dreht sich alles um «Rahmungen», um die Differenz zwischen Innen und Aussen – in Soziologie und Anthropologie, in Theater-Wissenschaften und Literatur, Linguistik und Kunstwissenschaft.

+ weiterlesen

European Food Trends Report

Das GDI Gottlieb Duttweiler Institute nimmt ein neues Essbewusstsein unter die Lupe: Nach all den Lebensmittel-Skandalen haben sich die Konsumenten selbst ermächtigt und sind heute kompetenter denn je. Der «European Food Trends Report» zeigt die Bedeutung dieses Wandels in vier Bereichen: Zuhause, im Unternehmen, Unterwegs und Auswärts.

+ weiterlesen

Newsletter als PDF

Folgen Sie uns auf

Folgen Sie uns auf

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft.

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Möchten Sie den Migros-Kulturprozent-Newsletter weiterempfehlen? Dann klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten, klicken Sie bitte hier.

©2014 | Migros-Kulturprozent | Impressum | Rechtliche Hinweise