August 2013

Folgen Sie uns auf:  

Sehr geehrte Damen und Herren

Wussten Sie, dass es vor hundert Jahren ganz selbstverständlich war, dass die Grenzen der Schweiz einfach so überquert werden konnten? Dass es praktisch keine Ausweiskontrollen gab und dass man hüben wie drüben wohnte, arbeitete und heiratete? Migration ist für die Schweiz keine «bedauerliche Entgleisung», fasst der Basler Kulturwissenschaftler Walter Leimgruber seinen Blick in die Geschichte für das Migros-Kulturprozent-Magazin zusammen, sondern der «Normalfall».

Dies heisst nicht, dass wir uns als Gesellschaft keine Fragen zur Migrationspolitik stellen sollen. Aber diese Fragen sollten weniger von Panikmache überlagert sein. Denn die Bedeutung der Migration wird für unser Land nicht abnehmen – in dieser Analyse stimmen Leimgruber und Gianni D’Amato von der Universität Neuenburg miteinander überein. Die beiden Professoren sind über die Projekt-Plattform conTAKT.ch mit dem Migros-Kulturprozent verbunden und plädieren für mehr Realitätssinn in der öffentlichen Debatte des umstrittenen Themas.

Für das soziale Engagement des Migros-Kulturprozent ist Migration ein zentrales Anliegen. Wie vielfältig und bunt dessen Aspekte sind, zeigt unser August-Schwerpunkt auf www.migros-kulturprozent.ch.

Bleiben Sie am Puls der Kultur!
Ihr Migros-Kulturprozent

Wir freuen uns, wenn Sie unseren Newsletter weiterempfehlen!

Migros-Kulturprozent-Magazin

Monatsthema

Normalfall Migration

Sesshaftigkeit steht bei uns für Erfolg und Wohlstand – versinnbildlicht im Eigenheim –, und Migration steht für Bedürftigkeit. Aber diese Normvorstellung wackelt, wie ein vergleichender Blick in die Geschichte zeigt. Was also ist das «Neue» an der Migration, die so heftige Debatten auslöst? Und welche Konsequenzen ergeben sich für unsere Gesellschaft? Ein Hintergrundbeitrag.

+ weiterlesen

Nachwuchsförderung

«Ich wollte unbedingt auf die Bühne – und loslegen!»

Was braucht es, bis eine junge Sopranistin in der Zürcher Tonhalle mit einer Mozart-Konzertarie auftreten kann? Glück, Talent, Ausdauer und eine Menge Mut. All das hat Marysol Schalit bereits bewiesen. Im Oktober wartet die nächste grosse Chance auf die Bernerin – im Rahmen der Migros-Kulturprozent-Classics.

+ weiterlesen

News

Agenda

Geförderte Filme in Locarno

Vom 7. bis 17. August zeigt das Filmfestival Locarno sieben Filme, die vom Migros-Kulturprozent unterstützt wurden: «Cherry Pie», das Spielfilmdebüt von Lorenz Merz, Sophie Hubers «Harry Dean Stanton: Partly Fiction», den preisgekrönten Animationsfilm «La nuit de l’ours» von Sam und Fred Guillaume sowie die Kurzfilme von Marina Rosset, Tristan Aymon und David Maye, Benny Jaberg und Basil da Cunha.

+ weiterlesen

Vergünstigt ins Theater Basel

Im Rahmen des Abos «Musikalische Werke» erhalten Mitglieder der Migros Genossenschaft Basel für fünf Aufführungen vergünstigte Tickets. Puccinis «Tosca», «Eugen Onegin» von Tschaikowski, Berlioz‘ «La damnation de Faust» und Tanztheater – die Auswahl ist vielfältig. Für Fans zeitgenössischer Tanzkunst ebenso wie für Liebhaber der romantischen Oper. Der Vorverkauf beginnt am 12. August.

+ weiterlesen

Tanz-Wettbewerb: Preise

Sechs Tänzerinnen und Tänzer wurden am diesjährigen Tanz-Wettbewerb des Migros-Kulturprozent mit einem Studienpreis von je 14'400 Franken ausgezeichnet. Dank dieser Fördermassnahme können sich junge Talente voll auf ihre Aus- oder Weiterbildung konzentrieren. Die nächste Wettbewerbsausschreibung erfolgt im Januar 2014.

+ weiterlesen

Classic Express auf CH-Tour

Der Classic Express ist ein fahrender Konzertsaal auf einem Sattelschlepper, der Schulkindern klassische Musik näherbringen möchte. Diesen Sommer besucht der Classic Express zum zweiten Mal die Schweiz und macht vom 19. bis 31. August Halt an Primarschulen in den Kantonen Aargau, Bern, St. Gallen, Solothurn und Thurgau.

+ weiterlesen

Helferinnen und Helfer gesucht für Fantoche 2013

Fantoche, das Internationale Festival für Animationsfilme in Baden, präsentiert vom 3. bis 8. September über 200 Filme aus aller Welt. Zum Programm gehören auch Workshops, Ausstellungen, Branchen-Events, Performances und Künstler-Treffen. Für alle, die einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten, bietet sich die Gelegenheit als Helferin und Helfer – mit attraktiven Gegenleistungen.

+ weiterlesen

1

Freizeitvergnügen

bis 20.10.2013

Der Monte Generoso bietet ein breit gefächertes Sommerprogramm. Neben einer fantastischen Aussicht und unberührten Naturlandschaften warten auf die Besucherinnen und Besucher zum Beispiel die Sternwarte oder kostenlose Sonnenbeobachtungen. Zudem gibt es Tessiner Abende auf dem Kulm, lateinamerikanische Tänze, eine Fahrt im Dampfzug und diverse weitere Attraktionen.

2

Far° Festival des arts vivants

07.08. – 17.08.2013

Das Festival der darstellenden Künste FAR° in Nyon zeigt die neuesten Entwicklungen der Performancekunst. Zehn Tage bietet sich dem Publikum ein einzigartiges Programm aus Theater, Tanz, Performances und Musik. Dieses Jahr steht über den Produktionen als verbindendes Thema die Mitwirkung des Publikums.

3

Lesung im L’arc, Romainmôtier

09.08.2013

Eine Autorin (Laurence Boissier) und ein Autor (Antoine Jaccoud), die sich beide kaum kennen, verschanzen sich im L‘arc, um erotische Geschichten zu schreiben. Eine Woche lang fern der Familie, nur auf ihre Texte zurückgeworfen: eine Erfahrung zwischen Trennung und Verbindung, die viel verspricht. Antoine Jaccoud ist bekannt für seine Drehbücher zu «Home» und «Sister» von Ursula Meier. (Sprache: Französisch)

4

Oslo Night in Basel

24.08.2013

Das Haus der elektronischen Künste Basel lädt zum grossen Fest an der Oslostrasse. Mit Austellungen, Workshops, Performances, Konzerten und einer Party. Im bunten Strauss von Aktivitäten sind Workshops für Kinder ebenso inbegriffen wie die Kunstplattform «Bring Your Own Beamer». Ab 23 Uhr steigt zudem ein rauschendes Fest mit DJs.

5

Carey Young

31.08. – 10.11.2013

Die Londoner Künstlerin Carey Young greift Themen auf, die unseren gesellschaftlichen Alltag prägen und die uns dennoch fremd sind. Im Zentrum ihrer Ausstellung im Migros Museum für Gegenwartskunst steht die Frage, wie das Recht (im juristischen Sinne) eine ganz eigene Form von Wirklichkeit erzeugt. In Videos, Performances, Installationen und Texten stellt sie die Macht von Institutionen in Frage.

Talent des Monats

Wachter&Jud: Digitale Versuchsanordnungen

Das Künstlerduo Wachter&Jud rüttelt in seinen Werken an den Grundfesten der digitalen Welt und experimentiert mit den Grenzen unserer Wahrnehmung. Plötzlich zeigt sich, dass alles auch ganz anders sein könnte. Domain-Namen für Uiguren und WLAN-Netzwerke werden ebenso zur Kunst wie eine Roma-Siedlung.

+ weiterlesen

Bildungsangebot des Monats

Es lebe die Tradition

Die Schweiz ist angesagt – nicht nur am 1. August. Der aktuelle Swissness-Trend schlägt sich in zahlreichen Kursen der Klubschule Migros rund um die Volkstradition nieder. Interessierte lernen nicht nur Berndeutsch für Fortgeschrittene und Alphornblasen, sondern auch Kochen wie die Grossmutter, Jassen, Jodeln oder das Degustieren von Schweizer Weinen. Alle Nationalitäten sind willkommen!

+ weiterlesen

Neuerscheinungen

Sharity: Die Zukunft des Teilens

Die angespannte wirtschaftliche Lage der letzten Jahre hat nicht dazu geführt, dass wir raffgieriger geworden wären. Im Gegenteil: Eine neue Studie des Gottlieb Duttweiler Institute (GDI) befasst sich mit dem Trend des Teilens, dem «sharing». Untersucht wird das Was, Wer, Wie und Warum des Teilens sowie die Rolle, die dabei Online-Märkten und sozialen Netzwerken zukommt.

+ weiterlesen

Die Zukunft der Führung

Unternehmensführung wird künftig mehr an der Umsetzung von Entscheiden gemessen, als an deren Qualität – so das Ergebnis einer Studie des Gottlieb Duttweiler Institute (GDI) und des Schweizerischen Institut für Betriebsökonomie (SIB). Die Studie fokussiert auf drei für die Führung relevante Megatrends: Individualisierung, Flexibilisierung und demografische Entwicklung.

+ weiterlesen

Newsletter als PDF

Folgen Sie uns auf

Folgen Sie uns auf

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft.

Wenn Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten, klicken Sie bitte hier.
Möchten Sie den Migros-Kulturprozent-Newsletter weiterempfehlen? Dann klicken Sie bitte hier.
Haben Sie Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

©2013 | Migros-Kulturprozent | Impressum | Rechtliche Hinweise

Preview