Soziales/Gesundheit

Das Migros-Kulturprozent leistet einen aktiven Beitrag zur Lebensqualität von Individuen und zur Verbesserung der sozialen Lebensbedingungen in der Schweiz.

Soziales/Gesundheit

Durch Finanzierungsbeiträge fördert und stärkt das Migros-Kulturprozent innovative, auf Partizipation, Selbstverantwortung und gesellschaftliche Relevanz ausgelegte Vorhaben. Der Fokus liegt auf Aktivitäten in den Bereichen Gender, Generationenbeziehungen, Gesundheit (insbesondere Förderung der psychischen und sozialen Gesundheit), Lebens- und Familienmodelle, Menschen mit Beeinträchtigungen (Inklusion), Migration/Integration, Neue und offene Lernkulturen, Quartierentwicklung/Nachbarschaft, Zivilgesellschaftliches und freiwilliges Engagement, diverse soziale Projekte.

Die Projekte sollen nationale beziehungsweise überregionale Auswirkung haben oder einen ausgesprochenen Pilotcharakter aufweisen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Richtlinien Soziales/Gesundheit.

Keine Beiträge werden entrichtet für

  •  Einzelpersonen;
  •  Projekte mit lokalem/regionalem Charakter (ausgenommen  Pilotprojekte);
  •  Wohltätigkeitsveranstaltungen und Finanzbeschaffungsaktionen;
  •  Bereits abgeschlossene Projekte;
  •  Projekte, die der Vermittlung ideologischer Methoden oder Inhalte dienen
  • Projekte, die rassistische oder andere undemokratische Ziele verfolgen
  • Institutionsinterne Projekte ohne wesentliche Relevanz für die Gesellschaft
  • Projekte, die ausschliesslich der Promotion einer Institution dienen
  • Finanzierung von Projekten über dritte Institutionen
  • Aufbau von Infrastrukturen
  • Projekte, die klar in den Zuständigkeitsbereich der öffentlichen Hand gehören
  • Projekte im Bereich Sport und Freizeit
  • Auslandprojekte
  • Kampagnen
  • Naturalspenden
  • Projekte im Bereich der klinischen Forschung und der Grundlagenforschung
  • Medizinische Fortbildungen und Kongresse
  • Klinische Palliativ- und Kurativmedizin
  • Formale Bildung