Andreas Rebers, ein geistreicher Kämpfer gegen Doofheit und politische Manipulation

IM HOCHHAUS – Die Kleinkunstbühne des Migros-Kulturprozent

Andreas Rebers ist ein streitbarer Geist, der sich mit erhellender Schwarzmalerei und heiligem Zorn gegen religiöse Dogmen zur Wehr setzt. Mit der Zürcher Premiere von «Amen» gibt der deutsche Kabarettist am Freitag, 23. und Samstag, 24. Februar 2018 seinen Einstand IM HOCHHAUS, der Kleinkunstbühne des Migros-Kulturprozent am Limmatplatz in Zürich.

Nach «Predigt erledigt» und «Rebers muss man mögen», bildet «Amen» nun den vorläufigen Abschluss der Trilogie des Glaubens. «Amen» ist das Extrakt aus langjähriger Gemeindearbeit, aktuellen Studien und friedlicher Ökumene von München über Wien bis Bagdad, wo Reverend Rebers schon vor durchgeladenen Kalaschnikows Akkordeon gespielt hat. Rebers ist ein streitbarer Geist, der die Dinge benennt, die eigentlich niemand hören will. Da kommt es abseits moralischer Selbstzufriedenheit und Besserwisserei auch schon mal zu Missverständnissen. Aber dieser Mann sagt sich: «Bevor ich überhört werde – werde ich lieber falsch verstanden!»  In den letzten Jahren hat sich viel verändert. An den Peripherien westlicher Demokratien brennt die Welt und über das Wolkenkuckucksheim des Establishments ist mit aller Macht die Wirklichkeit herein gebrochen. Da stellt sich natürlich die Frage: Wer ist schuld? Und das in einer Zeit, in der wir vor Lügenpresse, Hass und Angst gar nicht mehr ein und aus wissen. Im Kabarett der radikalen Mitte erkennt man immer etwas wieder, das meiste aber wird uns überraschen.

Zur Person

Andreas Rebers (*1958), der bei Thomas Assmus Akkordeon studierte, ist Autor von Chansons, Liedern und Kabarettprogrammen, Komponist von Bühnen- und Schauspielmusiken und Buchautor. Engagements führten ihn nach Hannover, Braunschweig, Krefeld, Basel, Zürich und München. Kabarettgastspiele absolvierte er im gesamten deutschsprachigen Raum. 2013 wurde Andreas Rebers als einer der vielseitigsten und experimentierfreudigsten deutschen Kabarettisten mit dem Bayerischen Kabarettpreis ausgezeichnet. Durch den ihm eigenen respektlos-genialen Umgang mit allen denkbaren Themen gehört der gebürtige Niedersachse seit vielen Jahren zu den Grössen des deutschsprachigen Kabaretts.

Die Vorstellungen IM HOCHHAUS am Freitag, 23. und Samstag, 24. Februar 2018 beginnen jeweils um 20 Uhr. Abendkasse und Bar sind ab 19 Uhr geöffnet. Detaillierte Infos zum Programm und zur Reservation von Eintrittskarten finden sich online unter www.im-hochhaus.ch. Der Eintrittspreis beträgt 23 Franken resp. 18 Franken (ermässigt).

Auskünfte an Medienschaffende:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 044 277 20 79, barbara.salm@mgb.ch.
Bildmaterial und die vorliegende Medienmitteilung unter www.im-hochhaus.ch/medien.

Download Medieninformationen:

Medienmitteilung vom 1.2.2018 – Andreas Rebers, ein geistreicher Kämpfer gegen Doofheit und politische Manipulation


Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft.
www.migros-kulturprozent.ch