Martin Frank: Ein Bayer in Zürich

IM HOCHHAUS – Die Kleinkunstbühne des Migros-Kulturprozent

So frech wie direkt, so bodenständig wie musikalisch und extrem lustig. Oder kurz: martineske Comedy gespickt mit tollen Opernarien. Zum ersten Mal kommt der deutsche Kabarettist Martin Frank ins HOCHHAUS nach Zürich. Auf der Kleinkunstbühne des Migros-Kulturprozent am Limmatplatz präsentiert Frank die Schweizer Premiere seines neuen Programms «Es kommt wie’s kommt» und zwar am Freitag, 1. und Samstag, 2. März 2019.

Der Bayerische Rundfunk bezeichnet den in Niederbayern aufgewachsenen Martin Frank als «unbändige Rampensau», die Süddeutsche Zeitung als «grosses Nachwuchstalent». Bühne, Mikrofon, eine ausgebildete Stimme, eine grosse Leidenschaft für klassische Musik: mehr braucht der Kabarettist nicht um seine Zuschauerinnen und Zuschauer köstlich zu unterhalten. Klar, ein bisschen Publikum wäre schon auch noch schön. «Es kommt dann eh wie’s kommt und was nicht kommt, braucht’s auch nicht!», meint Martin Frank und los geht’s, mitten aus dem Leben gegriffen, ein bisschen autobiografisch mit kritischem Blick auf die derzeitige Gesellschaft. «Wurscht sei dir nichts; egal doch vieles.» Dieser Satz aus einem Glückskeks hat ihm schon oft den Tag gerettet und diesen will er auch seinem Publikum mit auf den Weg geben.

Zur Person

Martin Frank wurde 1992 in Hutthurm (Landkreis Passau) geboren. Aufgewachsen auf dem elterlichen Bauernhof absolvierte er 2009 eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und anschliessend zum Standesbeamten. Künstlerisch tobte er sich mit Klavierunterricht, Kirchenchor und Volkstheater aus. Seine Schauspielausbildung schloss er 2017 nach drei Jahren erfolgreich ab. In dieser Zeit präsentierte er sein erstes, mehrfach ausgezeichnetes Soloprogramm «Alles ein bisschen anders – Vom Land in d’Stadt» im ausverkauften Münchner Schlachthof. «Es kommt wie’s kommt» ist sein zweites abendfüllendes Kabarettprogramm, mit dem Martin Frank seinen Einstand IM HOCHHAUS gibt.

Die Vorstellungen IM HOCHHAUS am Freitag, 1. und Samstag, 2. März 2019 beginnen jeweils um 20 Uhr. Abendkasse und Bar sind ab 19 Uhr geöffnet. Detaillierte Infos zum Programm und zur Reservation von Eintrittskarten finden sich online unter www.im-hochhaus.ch. Der Eintrittspreis beträgt 23 Franken resp. 18 Franken (ermässigt).

Auskünfte an Medienschaffende:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 058 570 29 82, barbara.salm@mgb.ch
Bildmaterial und die vorliegende Medienmitteilung unter www.im-hochhaus.ch/medien

Download Medieninformationen:

Medienmitteilung vom 13.2.2019 – Martin Frank: Ein Bayer in Zürich


Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch