Sehnsuchtsgroove mit Schertenlaib + Jegerlehner

IM HOCHHAUS – Die Kleinkunstbühne des Migros-Kulturprozent

Auch in ihrem vierten Programm arbeiten Schertenlaib + Jegerlehner mit der subversiven Kraft der Phantasie, getragen von betörender Musikalität und poetischem Wortwitz. Als Zürcher Premiere zu sehen am Freitag, 31. Januar und Samstag, 1. Februar 2020 IM HOCHHAUS, der Kleinkunstbühne des Migros-Kulturprozent am Limmatplatz in Zürich.

Schertenlaib + Jegerlehner pendeln schwankend zwischen höherem Blödsinn und der Tiefe des Raums. Ordnung und Chaos, Innigkeit und leichtfüssiger Irrsinn, Weltallmusik und Klangteppich verdichten sich. Übrig bleibt die Suche nach Rhythmus, Poesie, Sinnlichkeit und Balance. Während Schertenlaib noch ganz bei sich ist und nach der Quadratur des Kreises sucht, schwadroniert Jegerlehner beschwingt entlang der Weltläufigkeit und verstrickt sich im Groove. Beide wissen: Es ist der «Beat», der bleibt.

Nach «Päch», «Schwäfu» und «Zunder» praktizieren Schertenlaib + Jegerlehner auch in ihrem vierten Programm «Textur» ihren entrückten, subversiven Heimat-Groove und frönen ihrer Liebe zur melodiösen, schrägen Kurzgeschichte.

Michel Gsell und Gerhard Tschan

Als Duo Schertenlaib + Jegerlehner sind Michel Gsell und Gerhard Tschan seit rund 15 Jahren unterwegs. Bis es soweit war und sie gemeinsam auf der Bühne standen, wurde Tschan Lehrer, Beizer, Musiker und Clown. Gsell wurde Lehrer, Familienvater, Musiker und Poet. Ihre musikalisch-kabarettistische Originalität und ihr Gespür für melancholisch-poetische Texte wurden 2013 mit dem «Salzburger Stier» ausgezeichnet, einem der renommiertesten internationalen Kleinkunstpreise im deutschsprachigen Raum. 2018 folgte das «Cornichon», der Schweizer Kabarettpreis, der im Rahmen der Oltner Kabarett-Tage verliehen wird.

Schertenlaib (Michel Gsell): Schlagzeug, Ukulele, Melodika, Gesang, Gedicht.
Jegerlehner (Gerhard Tschan): Handorgel, Gesang, Mundharmonika, Tanz, Gedicht, Trompete.

Die Vorstellungen IM HOCHHAUS am Freitag, 31. Januar und Samstag, 1. Februar 2020 beginnen jeweils um 20 Uhr. Abendkasse und Bar sind ab 19 Uhr geöffnet. Detaillierte Infos zum Programm und zur Reservation von Eintrittskarten finden sich online unter
www.im-hochhaus.ch
Der Eintrittspreis beträgt 23 Franken resp. 18 Franken (ermässigt).

Auskünfte an Medienschaffende:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales,
Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. +41 58 570 29 82, barbara.salm@mgb.ch
Bildmaterial und die vorliegende Medienmitteilung unter www.im-hochhaus.ch/Medien

Download Medieninformationen:

Medienmitteilung vom 15.1.2020 – Sehnsuchtsgroove mit Schertenlaib + Jegerlehner

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch