«Zuerst die gute Nachricht»: Klaus Eckel kommt

IM HOCHHAUS – Die Kleinkunstbühne des Migros-Kulturprozent

«Einfach grossartig» (Kurier), «Ein fantastisches Programm» (Kronen Zeitung), «Eine Meisterleistung» (Der Standard). Soviel zum neuen Programm, das der österreichische Kabarettist Klaus Eckel am Freitag, 24. November 2017 als Zürcher Premiere IM HOCHHAUS, der Kleinkunstbühne des Migros-Kulturprozent am Limmatplatz in Zürich, präsentiert.

«Sie sind sicher anders», wendet sich Klaus Eckel an sein Publikum und mutmasst: «Sie verwenden regelmässig Zahnseide, lassen nur fair gehandelten Kaffee in Ihre Tasse rinnen und dehnen sich vorm Morgensport. Ihr Mittagsteller ist stets befreit von Gluten, gesättigten Fettsäuren und Zucker. Sie erdrücken Ihren Partner mehrmals täglich mit Komplimenten und lieben bei Ihren pubertierenden Kindern besonders die spontanen Schreianfälle. Sie gönnen Ihrem neuen Nachbarn das grössere Haus, mit der grösseren Garage, in die er gerade seinen neuen SUV parkt. Sie umarmen Migranten und Heimatverbundene gleichzeitig und sind auf die Partei, für die Sie sich bei der letzten Nationalratswahl entschieden haben, nach wie vor stolz. Sie bezahlen jede Sonntagszeitung, parken mit ihrem Auto nie auf dem Gehsteig und wussten bis jetzt nicht, dass man eine Putzfrau auch ohne Rechnung bezahlen kann. Sie spenden für Eisbären, Homöopathen ohne Grenzen und mittlerweile für Volkswagen. Und – falls Sie das alles nicht sind: «Welcome to my world!»

Zur Person

Klaus Eckel, ursprünglich als Logistiker tätig, stammt aus dem 19. Wiener Gemeindebezirk Döbling. 2001 wandte er sich dem Kabarett zu. Es folgten Auftritte in Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein sowie Fernsehauftritte im Quatsch Comedy Club und in der Anstalt. Eckel gewann zahlreiche Preise im In- und Ausland, darunter den Salzburger Stier (2007) und den Deutschen Kleinkunstpreis (2014). Er schreibt Kolumnen für das VOR-Magazin und stellt mit «Zuerst die gute Nachricht» sein nunmehr achtes Kabarettprogramm vor.

Die Vorstellung IM HOCHHAUS am Freitag, 24. November 2017 beginnt um 20 Uhr. Abendkasse und Bar sind ab 19 Uhr geöffnet. Detaillierte Infos zum Programm und zur Reservation von Eintrittskarten finden sich online unter www.im-hochhaus.ch. Der Eintrittspreis beträgt 23 Franken resp. 18 Franken (ermässigt).

Auskünfte an Medienschaffende:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Tel. 044 277 20 79, barbara.salm@mgb.ch
Bildmaterial und die vorliegende Medienmitteilung unter www.im-hochhaus.ch/medien

Download Medieninformationen

Medienmitteilung vom 8.11.2017 – «Zuerst die gute Nachricht»: Klaus Eckel kommt


Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft.
www.migros-kulturprozent.ch