Beatrice Fleischlin & Jonas Knecht / Mein Herz ist ein Dealer

Beatrice Fleischlin und Jonas Knecht betreiben in ihrem Stück «Mein Herz ist ein Dealer» ein virtuoses, komisches und zugleich böses Spiel mit den brüchigen Identitäten moderner Menschen im Spiegelkabinett ihres Daseins.

Der Aufzug N° 2 aus «Mensch. Ein Showbusiness in mehreren Aufzügen» ist eine Beschäftigung mit dem heutigen Individuum und mit dem, was man vielleicht das Wünschenswerte nennen könnte. Das Wünschenswerte? Sind nicht schon alle Wünsche in Erfüllung gegangen? Was gibt es denn da noch zu wünschen?

ER ist vor seiner eigenen Geburtstagsparty geflohen und auf einem Gipfel gelandet, von wo es nur noch bergab geht. Seine 80 Gäste hat er im Tal zurück gelassen, um allein zu sein. SIE wurde – von wem eigentlich? – ihm nachgeschickt, um zu verhindern, dass ein Unglück geschieht. Was als scheinbares Kammerspiel beginnt, wird rasch zum Spiel im Spiel im Spiel. Denn der Berggipfel entpuppt sich als das, was er ist: eine Bühne. Und ER und SIE sind die Darsteller ihrer selbst im Ringen um die Aufmerksamkeit und die Sympathie des Publikums. Und dann sind da noch die zwei Musiker, die das Geschehen augenzwinkernd kommentieren, antreiben oder verlangsamen.

„Nicht mehr ein Solostück, sondern eine Liebesgeschichte steht auf dem Programm. Der Berggipfel wird zur Bühne, Reflexionen über das Ich vermischen sich mit solchen über die Konkurrenz unter Darstellern. Der Mann fühlt sich von der Frau bedrängt: «Hey, das ist mein Text, den du da sprichst!» Nach hartnäckiger gegenseitiger Aversion, die sich in gelungen choreografierten Prügeleien im Schneesturm aus Papierflocken zeigt, finden die zwei zusammen. Die Egomanie ist vergessen: Im Duett – die Band macht es vor – lebt es sich eben doch besser. Experiment geglückt.“ (Neue Zürcher Zeitung)

Premiere

Gessnerallee Zürich, 20. Februar 2014

Weitere Vorstellungen

  • Gessnerallee Zürich, 21.–27. Februar 2014
  • Theater Tuchlaube Aarau, 2.-5. April 2014
  • Lokremise St. Gallen, 24.-29. Mai 2014
  • Gessnerallee Zürich, 11.-13. Oktober 2014
  • Stücklabor Finale, Theater Basel, 13. Juni 2014

Spiel: Beatrice Fleischlin, Axel Röhrle / Musik: Anna Trauffer, Andi Peter / Text: Beatrice Fleischlin / Regie: Jonas Knecht / Regieassistenz: Patricia Flores / Dramaturgie: Peter Jakob Kelting / Bühne & Kostüme: Markus Karner / Choreografie: Cornelia Lüthi / Technik: Patrik Rimann, Adi Schiess, Roger Stieger / Produktionsleitung: Gabi Bernetta / Produktionsassistenz: Josefine Stähli / Eine Produktion von Theater Konstellationen

Koproduktion mit Gessnerallee Zürich, Sophiensaele Berlin, Theater Chur, Theater Tuchlaube Aarau und Migros-Kulturprozent

Weitere Informationen

www.theater-konstellationen.net