Cie Sündenbock / Alles wird gut

«Alles wird gut - Orakel Labor 2» hat sich eine spannende und herausfordernde Mission gegeben: wie kann die Voraussage in eine künstlerische Form gebracht werden.

Der moderne Mensch glaubt wieder an die Orakel, ihre Zeichenhaftigkeit und ihre Wirkungskraft. Was der Mensch durch Orakel zu erkennen glaubt, ist im Wesentlichen eine Glaubens- und somit auch eine Vertrauensfrage: Geld gegen Kunst? Glaubt er an sich oder an Gott? Orakel sind mit ihren Prophezeiungen ein Spiegel der Gesellschaft. Sind wir also doch unser eigenes Glückes Schmied? Ohne den Glauben an etwas geht der Mensch zugrunde. Der Glaube an etwas verhilft den Menschen sich gegenüber seiner Umwelt zu positionieren und ermöglicht ihnen, sich dadurch in die Zukunft zu projizieren. Und Berge zu versetzen.

Mit diesem Projekt will sich die Cie Sündenbock ihrer Umgebung und derer Wahrnehmung fragend annähern. Wo sind die versteckten Zeichen im Alltäglichen, im privaten Umfeld wie auch im öffentlichen Raum? Wie kann man diese Zeichen interpretieren? Wagen wir eine Prognose?

Premiere

Arsenic Lausanne, 18. März 2014

Weitere Vorstellungen

  • Arsenic Lausanne, 19.-23. März 2014
  • Binz39 Zürich, 29. April – 10. Mai 2014

Konzept: Fiamma Camesi, Malika Khatir, Stéphane Blok / Spiel: Pierre Angelle, Fiamma Camesi, Malika Khatir / Musik: Stéphane Blok / Video: Nic Biermaier / Technik & Licht: Josef Busta / Produktionsleitung: Cristina Achermann

Eine Koproduktion mit Arsenic Lausanne, Gastspiele Zürich Grünau und Migros-Kulturprozent