Phil Hayes - First Cut Production / Where were we

In «Where Were We» sind reale Räumlichkeiten und Orte der Ausgangspunkt für einen Prozess, der der Frage nachgeht, wie Erinnerung funktioniert, wie Vergessenes erlebt wird und was die Vergangenheit von der Gegenwart unterscheidet. Die Arbeit von Phil Hayes verwendet private und persönliche Erinnerungen.

«Where Were We» beginnt als eine Art Detektivgeschichte. Ein Mann und eine Frau gehen zurück, machen sich auf die Suche nach dem, was vergessen ging. Mittels eingehender Prüfung der Details taucht anstelle der Erinnerung das Ereignis selbst auf. Sie beschreiben aus der Erinnerung Orte, an denen sehr wichtige Sachen passiert sind. Sie sind Zeuge von etwas, das vor langer Zeit geschah.

Sie haben vergessen, was sie damals gesagt und getan haben, woran sie sich erinnern sollten. Als sie beginnen, diese Orte zu beschreiben, zu kartografieren und für einen erneuten Besuch zu rekonstruieren, entdecken sie Neues, erkunden Übersehenes und fügen Anderes hinzu.

Für «Where Were We» arbeitet Phil Hayes erstmalig mit der in Zürich lebenden polnischen Performerin Ewelina Guzik zusammen.

Premiere

Theaterhaus Gessnerallee Zürich, 20. November 2008

Weitere Vorstellungen

  • Theaterhaus Gessnerallee Zürich, 21. November – 3. Dezember 2008
  • Theater Roxy, Birsfelden, 28.-31. Januar 2009
  • Théâtre de l'Usine Genf, 4.–7. März 2010

Konzept & Performance: Phil Hayes / Performance: Ewelina Guzik / Künstlerische Beratung: Simone Aughterlony / Dramaturgie: Julia Hintermüller, Susanne Hofer (Video) / Musik: Thomas Peter / Licht: Tina Bleuler / Produktionsleitung: Lukas Piccolin

Eine Koproduktion von Phil Hayes / First Cut Production mit dem Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Theater Roxy Birsfelden und Migros-Kulturprozent

Weitere Informationen

www.philhayes.ch