Basil Schwerzmann

«Ich bin von Natur aus ein aufgestellter und sozialer Mensch. Deshalb ist es mir für die Zukunft wichtig, an einem renommierten Theater Karriere zu machen, vor allem aber, mit interessanten Tänzern und Choreografen zusammenzuarbeiten.»

Meine Ziele

«Ich bin von Natur aus ein aufgestellter und sozialer Mensch. Deshalb ist es mir für die Zukunft wichtig, an einem renommierten Theater Karriere zu machen, vor allem aber, mit interessanten Tänzern und Choreografen zusammenzuarbeiten. Mit ihnen möchte ich neue Sachen entdecken oder Altes wieder aufblühen lassen und das Publikum faszinieren. Ich wünsche mir, meine Freude am Tanz weitervermitteln zu können.»

Biografie

Basil Schwerzmann, 1999 in der Schweiz geboren, wächst in einer Musikerfamilie heran. Bereits mit vier Jahren beginnt er, Violine zu spielen. Doch das Musizieren ist ihm nicht genug. An der Ballettschule für das Opernhaus Zürich sammelt Schwerzmann erste Erfahrungen im Tanzstudio. Nach einem drei-monatigen Aufenthalt in New York und Aufführungen mit dem NYC Dance Conservatory, packt ihn das totale Tanzfieber und er wechselt an die Tanz Akademie Zürich taZ. Um sich zu orientieren, wechselt er nach zwei Jahren an der taZ abermals an die Ballettschule Opernhaus Zürich und absolviert ein Schuljahr am Kunst- und Sportgymnasium K+S. Er stellt fest, dass er auf Tanz fokussieren will, und schliesst im Sommer 2018 seine Ausbildung zum Bühnentänzer EFZ an der Tanz Akademie ab.

Repertoire

Klassisches Ballett

Auszeichnungen

  • 2018: Studienpreis des Migros Kulturprozent
  • 2017: Studienpreis des Migros Kulturprozent

Kontakt

Basil Schwerzmann
Schulhausstrasse 9
CH–8127 Forch
+41 76 509 1798
basil.schwerzmann@gmail.com
  • 2018: Eigene Choreographie am Musikfestival Klassik Nuveo, Winterthur
  • 2017: Solo in «Carneval of the Animals»; Choreografie: Alexei Kremnev; Opernhaus Zürich
  • 2016: «Ballet Égyptien»; Choreografie: Jean-Guillaume Bart; mit der Tanz Akademie Zürich an einer Gala in Ludwigsburg
  • 2016: Corps in «Piazolla»; Choreografie: Filipe Portugal; Opernhaus Zürich
  • 2008–2018: Jährliche Schulauftritte im Opernhaus Zürich, Schauspielhaus Zürich und Theater der Künste

Die zur Verfügung gestellten Bildmaterialen dürfen von Medienschaffenden unter Angaben der Quelle frei verwendet werden; ganz oder in Auszügen.