Estelle Bridet

«Ich möchte so lange wie möglich vom Schauspielberuf leben. Was für mich zählt, ist das Gleichgewicht zwischen der Arbeit mit einem Regisseur und der Möglichkeit, eigene Kreationen zu schaffen.»

Meine Ziele

«Ich möchte so lange wie möglich vom Schauspielberuf leben. Einerseits liegt es mir sehr am Herzen, auf der Bühne oder vor einer Kamera Rollen zu interpretieren, die mich inspirieren und durch die eine Botschaft transportiert sowie echte Gefühle vermittelt werden können. In diesem Sinne kann ich mir gut vorstellen, mich in den Dienst eines engagierten Regisseurs zu stellen. Andererseits interessiere ich mich für den Aufbau eines Kollektivs zusammen mit anderen Schauspielerinnen, um Stücke neu zu interpretieren und zu erarbeiten. Was für mich zählt, ist das Gleichgewicht zwischen der Arbeit mit einem Regisseur und der Möglichkeit, eigene Kreationen zu schaffen.»

Biografie

Estelle Bridet ist 1994 in Sitten geboren, wo sie ihre obligatorische Schulzeit auf Deutsch absolviert und parallel dazu bei Christine Stutzmann und Sylvia Fardel das Theater entdeckt. Mit zehn Jahren Erfahrung und einer zweisprachigen gymnasialen Maturität mit den Schwerpunktfächern Spanisch und Film in der Tasche entschliesst sie sich, sich ganz ihrer Leidenschaft zu widmen. Während zwei Jahren besucht sie den Vorkurs für Schauspiel im Genfer Konservatorium, bevor sie 2016 in den Bachelorstudiengang Theater der Manufacture in Lausanne aufgenommen wird. Dort arbeitet sie insbesondere mit Oscar Gomez Mata, Ursula Meier, Krystian Lupa sowie mit der italienischen Truppe MOTUS.

Repertoire

  • Irma Lambert in «La folle de Chaillot» [Die Irre von Chaillot], Jean Giraudoux (Monolog)
  • Die Frau in «Misterioso-119» [Mysteriös-119], Koffi Kwahulé (Monolog)
  • Frau Pernelle in «Tartuffe» [Der Tartuffe], Molière
  • Schneewittchen in «Le Cas Blanche-Neige ou Comment le savoir vient aux jeunes filles» [Der Fall Schneewittchen oder Wie das Wissen zu den Mädchen kommt], Howard Barker
  • Orchestermusiker in «The heroic weather of the universe» [Das heroische Wetter des Universums], Alexandre Desplat (freier Parcours)
  • «The new fragrance», «SolangeTeParle – Les vêtements», Kenzo World (freier Parcours Tanz + Text)

Auszeichnungen

  • 2018: Studien- und Förderpreis Schauspiel des Migros-Kulturprozent
  • 2017: Studienpreis Schauspiel des Migros-Kulturprozent

Kontakt

Estelle Bridet
Rte du Sanetsch 85
CH–1950 Sitten

+41 70 211 91 27
estellebridet@hotmail.com

  • 2018/19: «Nos Parents» [Unsere Eltern]; Pascal Rambert; Théâtre de Vidy und Comédie de Genève
  • 2018: «Carpentras 1992»; freier Parcours; Regie: Arianna Camilli, Elsa Thebault, Guillaume Ceppi, Antonin Noël, Estelle Bridet; La Manufacture Lausanne
  • 2018: «La Tempête» [Der Sturm] von Shakespeare; Regie: Oscar Gomez Mata, La Manufacture Lausanne

«En hiver, skiez en toute sécurité» [Sicher Skifahren im Winter], Werbung Décathlon

 

Interview Talent des Monats – Migros-Kulturprozent

 

«Maintenant nous savons» [Jetzt wissen wir es], Le Labo RTS

www.rts.ch

Die zur Verfügung gestellten Bildmaterialen dürfen von Medienschaffenden unter Angaben der Quelle frei verwendet werden; ganz oder in Auszügen.