Lena Scherer

«Mein Ziel ist es, in einer Kompanie aufgenommen zu werden, in der ich mich wohl fühle, und zwar sowohl aus tanztechnischer Sicht als auch in Bezug auf das Umfeld und die Atmosphäre innerhalb der Truppe.»

Meine Ziele

«Mein Ziel ist es, in einer Kompanie aufgenommen zu werden, in der ich mich wohl fühle, und zwar sowohl aus tanztechnischer Sicht als auch in Bezug auf das Umfeld und die Atmosphäre innerhalb der Truppe. Ich möchte von meiner Kunst leben können und dabei Choreografien tanzen, die mich faszinieren, sowie Menschen treffen, mit denen es interessant und stimulierend ist zu arbeiten. Ich mag starke Bewegungen, ergreifende Tänze, Gruppeneffekte und das Experimentieren mit der Körpersprache.»

Biografie

Lena Scherer ist 2001 in Prilly bei Lausanne geboren. Sie spricht Französisch, Polnisch, Deutsch und Englisch. Im Alter von sechs Jahren begann sie in einer kleinen Amateurschule zu tanzen. Mit neun Jahren trat sie in die AFJD ein, eine Vorberufsschule in Lausanne, die es ihr erlaubte, im Zweig «Danse-Études» [«Tanz-Bildung»] abzuschliessen. Während dieser fünf Jahre hatte sie zweimal im Jahr die Gelegenheit, neue Kreationen auf verschiedenen Bühnen zu tanzen.

Am Ende ihrer Schulzeit wurde sie an der Tanz Akademie Zürich aufgenommen, wo Scherer seit 2016 studiert. Sie konnte auch schon als Ersatztänzerin in Probeprozessen des Ballett Zürich teilnehmen, wodurch sie Einblick in das Leben in einer Kompagnie bekommen hat. Parallel zur Tanzausbildung macht sie eine Berufsmaturität in Deutsch.

Repertoire

  • «How I know you»; Choreografie: Leo Mujić
  • «Angels of Beethoven»; Choreografie: Seh Yun Kim
  • «Coppélia Thema – Swanildas Variation», 3. Akt; Choreografie: Léo Delibes
  • «Schräg»; Choreografie: Kinsun Chan
  • «Symphony»; Choreografie: Roberta Martins

Auszeichnungen

  • 2019: Studienpreis des Migros-Kulturprozent
  • 2018: Studienpreis des Migros-Kulturprozent

Kontakt

Lena Scherer Chemin des Charmilles 7
CH–1008 Prilly

+41 78 864 17 79
schererlena19@gmail.com

Fussspuren 2018 der Tanz Akademie Zürich

 

 

Fussspuren 2017 der Tanz Akademie Zürich

 

 

Die zur Verfügung gestellten Bildmaterialen dürfen von Medienschaffenden unter Angaben der Quelle frei verwendet werden; ganz oder in Auszügen.