Simon Bürki

Simon Bürki wurde 2000 in St. Gallen geboren. Mit fünf Jahren besucht er die ersten Klavierstunden in der Klassik- und Jazz-Musikschule in Kiew. Mit Beginn der Schulpflicht in der Schweiz pendelt er zwischen den beiden Städten hin und her. Nach einigen Studienjahren in Kiew gewinnt er 2011 beim Internationalen Horowitz Wettbewerb für junge Pianisten in allen drei jüngsten Alterskategorien. Ein Jahr später darf er mit dem Zürcher Kammerorchester in der Tonhalle Zürich auftreten.

Ein bedeutender Schritt in seiner Karriere ist 2013 die Auszeichnung beim Wettbewerb für junge Pianisten unter der Schirmherrschaft von Denis Matsuev. 2015 wechselt er an die Musikschule des Moskauer Tschaikowsky-Konservatoriums. 2017 folgen die ersten Plätze beim Internationalen Franz Liszt Wettbewerb für junge Pianisten in Weimar und dem Internationalen Wettbewerb für junge Pianisten in St. Petersburg. Zurzeit studiert Simon Bürki am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau. Nebst zahlreichen Auftritten im europäischen Ausland wie im Gasteig in München, in der Sankt Petersburger Philharmonie in Russland, im Salle Cortot in Paris und am Festival d’Auvers-sur-Oise in Frankreich, hatte Simon Bürki auch Konzerte im Casino Bern und der Tonhalle Maag in Zürich. In seiner Freizeit spielt er auch sehr gerne Improvisationen und Jazz.

Repertoire

Akzentpunkte auf Musik der Romantik, des 20. Jahrhunderts und den Werken der russischen Komponisten; intensive Beschäftigung mit jeglichen Werken zwischen Barock und Zeitgenössisch. Besondere Aufmerksamkeit ist den Piano-Konzerten gewidmet – mehr als 20 im Repertoire sowie zahlreiche Kammermusikwerke.

Auszeichnungen

  • 2019: Gewinner des Jahres beim Les Jeudis du Piano, Geneva, Schweiz
  • 2019 und 2017: Studienpreis Instrumentalmusik des Migros-Kulturprozent
  • 2018: 2. Preis beim Concours International pour Jeunes Interprètes au Val de Travers, Schweiz
  • 2017: 1.Preis beim V Internationalen Franz Liszt Wettbewerb für Junge Pianisten in Weimar, Deutschland
  • 2017: 3. Preis beim First International Piano Competition, Ukraine
  • 2017: 2. Preis beim I Ricard Viñes Piano Kids and Youth, Spanien
  • 2017: 1. Preis beim XI International Competition for Young Pianists „A step towards mastery“, Sankt Petersburg, Russland
  • 2017: Mazda Preis beim XVI Piano Campus, Frankreich
  • 2016: 2. Preis beim IV Internationalen Jenö Takács Klavierwettbewerb für Junge Pianisten, Österreich
  • 2014 und 2012: 2. und 1. Preis beim VII Internationalen Klavierwettbewerb Jeune Musique, Schweiz
  • 2013: 1. Preis beim Sberbank-Debut /Denis Matsuev International Competition for Young Pianists, Ukraine
  • 2013, 2011 und 2009: 1. Preis beim Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb, Kategorie Klassik
  • 2012: 1. Preis beim Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb, Kategorie Jazz
  • 2011: 1., 2., 3., Preise beim IX Internationalen Vladimir Horowitz Wettbewerb für Junge Pianisten, Kategorie. Debut A, B, D, Ukraine
  • 2009: 1. Preis beim International Art-Premium Contest, Ukraine

Rezensionen

Tagblatt (16.09.2019)
Tagblatt (21.6.2019)
Süddeutsche Zeitung (20.1.2019)
Tagblatt (9.9.2019)
Das Interview (August 2019)

Kontakt

Simon Bürki
+7 977 884 72 70
+41 78 675 70 40

gallus.bk@gmail.com
www.simonbuerki.com

R. Schumann: Symphonic Etudes, Op.13 (with op. posth.)(live)

 

 


S. Rachmaninoff: Étude-Tableau Op. 39 No. 5 in Es-moll

 

 


D. Scarlatti «Sonata in F minor» K. 466