1941 - Die Rettung der Monte-Genoroso-Bahn

Der Monte Generoso ist der höchste Berg des Mendrisottos. Seit 1890 schlängelt sich eine Zahnradbahn auf die Bergspitze in der Höhe von 1704 Metern. In den Kriegsjahren steht die einstige Touristenattraktion vor dem Aus. Der Besitzer möchte die Bahn abreissen und die Schienen als Alteisen verkaufen. Doch Duttweiler ist der Ansicht, dass dieser einmalige Aussichtspunkt erhalten bleiben soll. Seiner Meinung nach ist es möglich, wieder Touristen auf den Monte Genoroso zu bringen: «Wenn man dort Kotelettes so gross wie ‹Schiissideckel› verkaufen würde, käme die ganze Schweiz hinauf.» Kurzerhand kauft er die Bahn – gegen den Widerstand der Migros-Direktion in Zürich. Eine Genossenschaft wird Träger der Bahn; heute ist die Ferrovia Monte Generoso eine AG, die vom Migros-Kulturprozent unterstützt wird

www.montegeneroso.ch