1944 – Der Beginn der Klubschule

Im Frühjahr 1944 bietet die Migros erstmals Sprachkurse an. In kleinen Gruppen und zum konkurrenzlos günstigen Preis von fünf Franken pro Monat erhalten Lernfreudige Unterricht in Italienisch, Französisch, Englisch, Spanisch oder Russisch. Der Erfolg übertrifft alle Erwartungen – statt 200 gehen 1400 Anmeldungen ein. Ab 1948 laufen die Kurse unter dem Namen Klubschule; parallel dazu wird das Angebot laufend ausgebaut: Kurse in Fechten, Malen, Schönheitspflege, Tanzen oder Pflanzenbetreuung kommen hinzu. Heute fliesst mehr als die Hälfte der Gelder des Migros-Kulturprozents in das Angebot der Klubschule Migros, die zur grössten Erwachsenenausbildnerin der Schweiz geworden ist.