1946 - Schenkung «Park im Grüene»

Im Dezember 1946, gewissermassen als verfrühtes Weihnachtsgeschenk, gründen Adele und Gottlieb Duttweiler die Stiftung «Im Grüene». Ihr 45’000 Quadratmeter grosses Grundstück in Rüschlikon geht in den Besitz der Stiftung über. Zentrales Element der Stiftung ist ein Institut, das «mit allen Mitteln die Idee der Genossenschaft und des organisierten Einsatzes der Massenkaufkraft zugunsten des sozialen Fortschritts im In- und Ausland verbreiten» soll. Das Gottlieb Duttweiler Institut wird zwar erst 1963 eröffnet, der «Dutti-Park» wird aber bereits 1947 für Besucher geöffnet; anfänglich nur für Genossenschafter, später für die Öffentlichkeit.