1971 - Die Migros rettet Signal de Bougy bei Genf

Der «Park im Grüene» in Rüschlikon erhält einen welschen Bruder: Gemeinsam mit den Westschweizer Genossenschaften ruft der Migros-Genossenschafts-Bund die Stiftung Pré Vert du Signal de Bougy ins Leben, um eines der schönsten Naturgebiete in der Region des Genfersees zu retten. Die Migros investiert mehr als 17 Millionen Franken in den Ausbau des 57 Hektar grossen Parks. Im Juli 1977 wird dieser schliesslich für die Allgemeinheit geöffnet.