2007 - Wiederaufnahme des Projekts «Künstlertragetasche»

Seit 2007 erscheinen nach längerer Pause wieder zweimal jährlich Papiertragetaschen, die von Schweizer Künstlerinnen und Künstlern gestaltet werden. Die Editionen werden sowohl von bereits etablierten Künstlern wie Pipilotti Rist, Olaf Breuning oder Shirana Shahbazi, als auch von ganz jungen Vertretern wie Vittorio Brodmann, Nicolas Party und Raphael Hefti gestaltet. Ziele des Projekts sind es, aufstrebenden Kunstschaffenden die Möglichkeit zu geben, ein breites Publikum anzusprechen, sowie durch einen spielerischen Umgang mit dem Medium Tragetasche zu experimentieren. Die Taschen erscheinen in einer Stückzahl von 100‘000 Exemplaren, die in den Filialen der Migros im Zürcher Stadtgebiet für 30 Rappen erhältlich sind. Interessierte sollten sich jedoch beeilen, da diese meist innerhalb einer Woche vergriffen sind. Zusätzlich dazu existiert eine auf 80 Stück limitierte und signierte Auflage, die zum Preis von 100 CHF im Shop des Museums erhältlich ist.